Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Eine Umschuldung in schwierigen Fällen ist nicht unmöglich. Durch die Umschuldung könnten finanzielle Freiräume zurückgewonnen werden. Außerdem wäre eine Entschuldung mit kleinen Raten denkbar. Trotzdem darf niemand ein einfaches Umschuldungsverfahren erwarten, wenn der „finanzielle Karren“ festsitzt. Worauf Sie bei Ihrer schwierigen Umschuldung achten sollten, fasst der Beitrag zusammen.

Umschuldung in schwierigen Fällen – gezielt Hilfe suchen

Den eigenen Umschuldungswunsch als schwierigen Fall zu bezeichnen, lässt auf Unsicherheit schließen. Fragen, wie es richtig geht, worauf im persönlichen Fall zu achten ist, erscheinen unklar. – Auch bei schwierigen Fällen muss guter Rat nicht teuer sein. Kostenlos, neutral und kompetent bieten gemeinnützig arbeitende Schuldnerberater ihre Hilfe an. Schuldnerberater nehmen sich der persönlichen Finanzlage aus professioneller Sicht an. Sie können erkennen, ob eine Umschuldung gegenwärtig überhaupt sinnvoll wäre. Außerdem trägt Ihr Fachwissen dazu bei, nicht in die Zinsfalle zu tappen.

Eine umfassende Umschuldung in schwierigen Fällen, ohne die Hilfe einer neutralen und kostenlosen Beratungsstelle, kann niemandem angeraten werden. Von einer vollständigen Umschuldung wird der Schuldnerberater in den meisten Fällen trotzdem abraten. Zu groß sind die Zinsunterschiede zwischen einem Risikokredit und einem regulären Ratenkredit aus Tagen besserer Bonität. Bei negativer Schufa ist Wahrscheinlichkeit sogar groß, dass er von einer Umschuldung ganz abrät. Eine Umschuldung mit realer negativer Bonität hat kaum Erfolgschancen. Risikofinanzierungen räumen Banken praktisch nur ein, wenn die negative Bonitätsaussage der Schufa widerlegbar ist.

Ein Beispiel dafür wäre, wenn es in einer Zeit der Arbeitslosigkeit zu einem negativen Eintrag kam. Zwischenzeitlich hat sich die Lage jedoch entspannt. Der Eintragsgrund wurde beseitigt, die Schuld beglichen und das Arbeitseinkommen läuft längst wieder in sicheren und geordneten Bahnen. Jedem, der eine Umschuldung in schwierigen Fällen sucht, sollte klar sein, Kreditvergaben sind an den Nachweis der sicheren Rückzahlungsfähigkeit gebunden. Eine Umschuldung wird dabei nicht anders bewertet, als jeder andere Kreditwunsch.

Beratungsverträge – Alternative zur gemeinnützigen Schuldnerberatung?

Natürlich wäre ein Jurist, mit entsprechender Fachausbildung, ein kompetenter Berater in schwierigen Umschuldungsfragen. Nachteilig sind nur die entstehenden Kosten. Eine verbindliche juristische Beratung kostet bereits im Vorgespräch ca. 100 Euro – 150 Euro.

Die Kompetenz zur Beratung hätte ebenfalls der Sachbearbeiter der kontoführenden Bank. Leider kann er nicht neutral beraten, da der richtige Rat im Widerspruch zu den Interessen seines Arbeitgebers stehen könnte.

Teuer und zumeist sinnlos wäre es, einen Vermittler mit der Schuldensanierung zu beauftragen. Zum einen muss ein Vermittler nicht die fachliche Kompetenz einer soliden Schuldnerberatung besitzen. Die Gebühren für die Beratung könnten daher „herausgeworfenes Geld“ sein. Außerdem steht er klar in einem Interessenskonflikt. In seiner Funktion als Kreditvermittler möchte er gern möglichst hohe Darlehnssummen vermitteln, an denen er verdienen kann.

Für die Umschuldung in schwierigen Fällen bleibt, werden Kosten und Nutzen in Relation gesetzt, für Privathaushalte nur die gemeinnützige Schuldnerberatung.

Teilumschuldung – fast immer eine sinnvolle Entscheidung

Nicht ganz so kompliziert wäre eine Teilumschuldung in schwierigen Fällen. Kurzzeitfinanzierungen werden richtig teuer, wenn der Disporahmen überschritten wurde. Einen Dispo über dem Dispo, mit 17,5 Prozent effektiven Jahreszins, in einen Ratenkredit umzuschulden, ist immer richtig.

Aktuell (Januar 2015) würde sogar ein schufafreier Kredit, als Extrembeispiel mit 11,26 Prozent effektivem Jahreszins, klare Zinsvorteile bieten. Zu beachten gibt es bei dieser Umschuldung nicht viel. Statt, den im Beispiel genannten Auslandskredit zu beantragen, wäre wahrscheinlich ein Umschuldungsdarlehen aus Deutschland günstiger.

Umschuldung von Mensch zu Mensch

Es ist nicht immer die beste Idee, nach einem Bankkredit über traditionelle Vermittler, zur Umschuldung in schwierigen Fällen zu suchen. Die bessere und vor allem sicherere Alternative könnte ein Umschuldungsdarlehen von privat sein.

Seriöser Ansprechpartner für die Umschuldung durch einen Kredit von privat wären Smava und Auxmoney. Beide Kreditportale finden seit Jahren immer wieder positive Resonanz in den Medien. Eine Umschuldung in schwierigen Fällen durch private Geldgeber ist nicht an die harten Regelungen gebunden, wie sie für den Bankkredit gelten.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage