Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Nach einem Kredit zum Renovieren suchen vor allem Mieter, die sich auf den Umzug in eine neue Wohnung vorbereiten. Mit Informationen über aktuelle Angebote, interessante Kreditmodelle und Sparmöglichkeiten, rund um die Wohnungsrenovierung, informiert der Beitrag.

Kredit zum Renovieren – Kreditmodell für den Umzug

Umzuziehen ist eine kostspielige Angelegenheit. Bezahlt werden müssen die Maklerprovision, die Mietkaution zuzüglich zur ersten Miete, die Renovierung und der eigentliche Umzug. Außerdem passen längst nicht alle Möbel, die in der alten Wohnung für ein schönes Ambiente sorgten, problemlos ins neue Heim. Neue Möbel anzuschaffen, ist kaum vermeidbar. Einfach alles über den Dispo abzuwickeln, mag eine Möglichkeit sein, doch der Kurzzeitkredit ist ein teures Vergnügen.

Nur einen Kredit zum Renovieren aufzunehmen, den Ratenkredit etwas großzügiger zu bemessen, kann ebenfalls nicht anzuraten sein. Die Kosten genau zu kalkulieren, wäre ein Glücksspiel. Steht die Renovierung im Zusammenhang mit einem Umzug kommt, damit alles „stressfrei“ verläuft, nur ein flexibles Kreditmodell infrage. Geld muss von einem Tag auf den anderen zinsgünstig zur Verfügung stehen. Unverbrauchter Kredit darf keine Zinsen kosten. Die optimale Zwischenfinanzierung, bis alles abgeschlossen ist, wäre damit ein Rahmenkredit.

Der Rahmenkredit kann fast so zinsgünstig abgeschlossen werden, wie ein Ratenkredit. Er darf großzügig beantragt werden, denn „unverbrauchtes Geld“ kostet keine Zinsen. Abgerufen werden Teilbeträge innerhalb eines Buchungstages. Der Dispokredit verliert damit seinen Schrecken. In etwa 24 Stunden wird das Konto wieder ausgeglichen. Das Zinsniveau bei Rahmenkreditangeboten liegt, abhängig von der persönlichen Bonität, etwa bei 7 Prozent. Im Vergleich zum Dispo werden damit etwa die Hälfte der Zinsen gespart.

Nach dem Umzug, wenn wirklich alles eingerichtet ist, stehen die endgültigen Kosten der Gesamtmaßnahme fest. Umgeschuldet wird nun in einen Ratenkredit. Über den Kreditvergleich lässt sich die Zinslast erneut mehr als halbieren.

Ratenkredit zur Renovierung

Bei einer Renovierung kann viel erreicht werden, obwohl dazu nicht viel Geld nötig ist. Farbe und Tapeten kann jeder an die Wand bringen. Um, einen neuen Teppich zu verlegen, der später faltenfrei liegt und mit der Wand abschließt, ist ebenfalls kein Meisterbrief erforderlich. Renoviert wird zumeist, im Gegensatz zur Erstrenovierung beim Einzug, nicht die ganze Wohnung. Einzelne Räume erstrahlen in neuem Glanz. Etwas häufiger ist der Renovierungsbedarf im Kinderzimmer, Sache des Vermieters sind teure Renovierungen, wie beispielsweise die Sanierung des Badezimmers.

Wird ein ausschließlich Kredit zum Renovieren benötigt, reicht ein Kleinkredit zwischen 1.000 Euro und 3.000 Euro fast immer aus. In diesem Kreditrahmen sind Darlehen aus dem Direktvergleich fast unschlagbar günstig. Bei ausreichender Bonität zur Kreditvergabe ist eine Finanzierung, zum bonitätsunabhängigen Jahreszins von 1,99 Prozent effektiv, möglich. Abgezahlt werden darf das Darlehen in wahlweise 12 – 36 Monatsraten. Bei 36 Ratenzahlungen, 3.000 Euro Kreditsumme, weist der Kreditvergleich die Monatsrate mit 85,89 Euro aus.

Insgesamt müssen, bei der maximalen Ausschöpfung des Kreditrahmens und der Laufzeit, nur 92,08 Euro Finanzierungskosten bezahlt werden. Kommt es nicht auf die kleinen Raten an – 6.000 Euro Kredit zum Renovieren – werden benötigt, wäre ein anderes Kreditbeispiel interessant. Der Renovierungskredit – 6.000 Euro/Laufzeit 12 Monate – könnte, zum bonitätsunabhängigen effektiven Jahreszins von 1,98 Prozent aufgenommen werden. Die Finanzierungskosten berechnet der Kreditvergleichsrechner mit 63,96 Euro.

Renovieren mit knapper Haushaltskasse

Die ausreichende Bonität zur Kreditvergabe kann auch bei kleinen Kreditsummen zum Problem werden. Ein günstiger Kredit zum Renovieren muss trotzdem kein frommer Wunsch bleiben. Möglich, um reguläre Kreditangebote wahrzunehmen, wäre es einen solventen Bürgen oder Mitantragsteller um Hilfe zu bitten.

Die Peinlichkeit, einen fremden Menschen um Hilfe bitten zu müssen, ist vermeidlich. Im Alleingang könnte ein etablierter Vermittler auf den Renovierungskredit angesprochen werden. Er stellt den Kontakt zu einer Finanzierungsquelle her, die bereit ist, ein höheres Risiko einzugehen.

Außerdem etabliert hat sich der Kredit zum Renovieren von privat. Private Investoren sind üblicherweise bereit, ein erhöhtes Kreditrisiko zu akzeptieren. Für die seriöse Kontaktaufnahme empfehlen sich die Kreditportale Smava oder Auxmoney.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage