Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Einen Kredit zum Ablösen alter Schulden aufzunehmen kann sehr sinnvoll sein. Sogar eine Entschuldung, im Hinblick auf zukünftige Zinsforderungen, ist möglich. Trotzdem ist die Umschuldung alter Verbindlichkeiten nicht immer anzuraten. Worauf zu achten ist, welche Kreditangebote Sie interessieren könnten, haben wir zusammengestellt.

Kredit zum Ablösen – teure Darlehen umschulden

Teurer sind vor allem Kurzzeitfinanzierungen. Für den eingeräumten Dispo berechnet die Hausbank, nach offiziellen Zahlen, durchschnittlich etwa 13 Prozent Überziehungszinsen. Für die genehmigte Überziehung, in Fällen, wenn der Dispo einmal nicht ausreicht, kommt ein Aufschlag hinzu. Etwa 17,5 Prozent Zinsen werden für die genehmigte Überziehung gezahlt. Wird der Rahmen der Kreditkarte ausgeschöpft und in Raten zurückgezahlt, sind zwischen 14,5 Prozent und 20 Prozent Zinsen zu zahlen. Teurer, als die beliebte Kurzzeitfinanzierung, ist wahrscheinlich kein anderes Darlehensmodell.

Beim Kredit zum Ablösen des Dispos und der Kreditkartenschulden ist praktisch immer der Schuldner der Gewinner. Eine reale Entschuldung, im Hinblick auf zukünftige Zinsforderungen, kann fast immer garantiert werden. Umgeschuldet wird in einen Ratenkredit. Konsumentendarlehen sind erfahrungsgemäß besonders günstig, wenn ein Kreditvergleich im Internet die Anbietersuche leitet. Je früher der Kreditnehmer sich um den Ausgleich seiner Kurzzeitfinanzierungen kümmert, umso mehr Geld lässt sich sparen.

Von den niedrigen Leitzinsen haben besonders Darlehenswünsche mit kleinen Kreditsummen profitiert. Ein Kleinkredit, bis zu 3.000 Euro Kreditvolumen, wird aktuell zum bonitätsunabhängigen effektiven Jahreszins von 1,99 Prozent beworben. (Kenntnisstand: September 2014). Mit der Rückzahlung hat es auch bei kleinen Kreditsummen keine Eile. Bis zu 36 Monatsraten dürfen vereinbart werden, ohne Auswirkungen auf den Zinssatz zu entfalten. Statt 390 Euro jährlicher Dispozinsen kostet der Ratenkredit auf 36 Monate, nunmehr nur 30,69 Euro Zinsen im Jahr.

Der Wegfall von 359,31 Euro zukünftiger Zinsforderungen, bei nur 3.000 Euro Überziehung, kann als Entschuldungserfolg bezeichnet werden.

Alte Ratenkredite umschulden – immer sinnvoll?

Ein Kredit zum Ablösen alter Ratenkredite ist nicht automatisch bedingungslos zu empfehlen. Erst der Taschenrechner kann den Nachweis führen, ob sich die Umschuldung tatsächlich auszahlt. Dazu ist außerdem ein genaueres Studium der alten Darlehensunterlagen notwendig. Auf den ersten Blick erkennbar ist der effektive Jahreszins. In der Vergangenheit, vor dem Politikwechsel der EZB, war der Leitzins höher. So wird voraussichtlich auch der eingeräumte Darlehenszins nicht mit aktuellen Angeboten mithalten können.

Ob die Darlehensablösung damit sinnvoll ist, kann trotzdem noch nicht mit Bestimmtheit gesagt werden. Erst der Blick in die Vertragsbedingungen und eventueller Zusatzverträge gibt den erhofften Aufschluss. In der alten Vereinbarung sollte das Recht zur kostenlosen vorzeitigen Kreditablösung gesondert eingeräumt worden sein. Nur so werden alle Zinskosten zurückgerechnet und Strafzinsen vermieden. Zusätzlich könnte zum alten Vertrag eine Restschuldversicherung (RSV) abgeschlossen worden sein. Die RSV ist nicht erstattungsfähig und auch nicht auf ein neues Darlehen übertragbar.

Gezahlt werden für die RSV etwa 10 Prozent der Kreditsumme in Form von Versicherungsbeiträgen. Würde der Kredit vorzeitig abgelöst wäre es in 99 Prozent aller normalen Kreditfälle ein schlechtes Geschäft. Die Zinsersparnis kann den Verlust der RSV-Beiträge nicht ausgleichen. Fehlt nun noch obendrein das kostenlose Sondertilgungsrecht, wäre ein Kredit zum Ablösen eine unnötig teure Kreditentscheidung. Sogar ein zinsfreier Umschuldungskredit könnte den Verlust nicht wieder aufheben.

Schwierige Lage – Kredit zum Umschulden

In einer schwierigen finanziellen Lage erscheint die Umschuldung oft als Rettungsanker. Durch die Zusammenfassung alter Schulden ließe sich die monatliche Ratenlast mindern. Die Haushaltskasse erhält neuen Freiraum. Ein Kredit zum Ablösen erscheint als Königsweg aus einer Finanzklemme. Vermittler bieten ihre Hilfestellung zur Umschuldung an.

Trotzdem muss gerade in dieser Situation besonders vorsichtig agiert werden. Anzuraten ist die Hilfe einer kostenlosen gemeinnützigen Schuldnerberatung in Anspruch zu nehmen. Zu warnen ist vor dem Abschluss eines Vertrages zur Schuldensanierung über einen Vermittler oder Berater. Er verursacht Kosten und beinhaltet keine reale Erfolgsgarantie.

Nur, wenn der gemeinnützige Schuldnerberater, nach Durchsicht aller Unterlagen, einen Kredit zum Ablösen befürwortet, ist es Zeit zu handeln. Vermittelt werden könnte ein Umschuldungsdarlehen in diesem Fall von Vermittlern oder einem etablierten Kreditportal.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage