Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Manche Kreditwünsche sind seriös zu begründen, trotzdem lehnt der Sachbearbeiter den Antrag ab. Ein Kredit trotz der Elternzeit hat weder etwas mit Kaufwut noch überzogenem Wunschdenken zu tun. Junge Eltern erleben täglich, welche Finanzierungsprobleme der Nachwuchs mit sich bringt.

Mit Informationen trägt der Beitrag dazu bei, dass Sie auch in der Elternzeit zu einem passenden Finanzierungsangebot finden.

Kredit trotz Elternzeit – fehlende Kreditsicherheit

Ein Problem mit mangelnder Bonität kennen viele junge Paare nicht. Beide sind berufstätig. Der Wunsch nach einem Kredit wäre zwar jederzeit erfüllbar, aber „über die Stränge“ schlagen die wenigsten. Die Krönung jeder Ehe, den gemeinsamen Nachwuchs stellen viele zunächst hinten an. Erst sollen sich die Beziehung beweisen und im Beruf die ersten Stufen der Karriereleiter erklommen werden. Wenn sich Paare dann ihren Kinderwunsch erfüllen, scheint zunächst alles wie gewohnt weiterzulaufen. Das Elterngeld deckt einen Teil des Einkommensverlusts nach der Geburt ab.

Erst, wenn die notwendigen Investitionen für den Nachwuchs die Haushaltskasse überfordern, offenbaren sich dringende Finanzierungswünsche. Mit dem guten Gefühl, einen Kredit trotz Elternzeit zu erhalten, geht es zumeist zur Hausbank. Der Sachbearbeiter „wird die Situation schon verstehen“ und den dringend benötigten Kredit bewilligen. Einen günstigen Ratenkredit zu beantragen, die unerwarteten Kosten für den „Kinderbedarf“ zu bezahlen, wäre in der Vergangenheit schließlich kein Problem gewesen. Die Enttäuschung ist trotzdem in vielen Fällen vorprogrammiert. Dem Kreditsachbearbeiter sind, bei allem Verständnis, die Hände gebunden.

Das Problem für den Sachbearbeiter ist oft nicht die Höhe des Familieneinkommens. Arbeitseinkommen des Verdieners und Elterngeld zusammen könnte für die Kreditvergabe ausreichen. Die Kredithürde besteht in der Art des Einkommens. Nur das Arbeitseinkommen des sozialversicherungspflichtig arbeitenden Elternteils zählt für den Kredit trotz Elternzeit. Elterngeld und Kindergeld sind zwar vorhanden, zählen aber beim Kredit nicht mit.

Kredithürden überwinden – trotz Elternzeit

Einen Ratenkredit darf der Sachbearbeiter des Kreditinstitutes nur vergeben, wenn die Kreditsicherheit einwandfrei nachweisbar ist. Die sichere Kreditvergabe ist nur anzunehmen, wenn die Schufa keinen negativen Eintrag ausweist und ein ausreichend hoher Einkommensanteil pfändbar ist. Bei Menschen, die am Anfang ihrer Berufslaufbahn stehen, ist das Einkommen nicht so hoch.

Die Pfändungsfreigrenzen werden schnell zum Problem, wenn ein Arbeitseinkommen durch eine Lohnersatzleistung ersetzt wird. Soziale Leistungen des Staates, wie das Elterngeld und das Kindergeld sind nicht pfändbar. Damit gilt das erzielte Arbeitseinkommen als einziges Einkommen zur Kreditbewertung und die Pfändungsfreigrenzen werden zum Hemmschuh für den Bankkredit.

Ein Kredit trotz Elternzeit wird von einer regulären Bank nur bewilligt, wenn der Nachweis einer sicheren Kreditvergabe trotzdem gelingt. Die einfachste Möglichkeit dazu bietet die Bürgschaft eines solventen Bürgen. Zumeist lassen sich die eigenen Eltern auf die dringend benötigte Hilfestellung ansprechen. Ein unüberschaubares Bürgschaftsrisiko geht der Bürge nicht ein. Das Erziehungsgeld und das Kindergeld sind zwar nicht pfändbar, befähigen jedoch trotzdem zur Rückzahlung.

Kredit ohne Bürgen – alternative Finanzierungsangebote

Wenn Kreditbedarf in der Elternzeit besteht, muss es nicht unbedingt ein frei verfügbares Darlehen sein. Typische Kreditwünsche entstehen durch die Erstausstattung, wie der Kinderwagen, die Babyschale und das Babybettchen. Waren- und klassische Versandhäuser unterstützen den Einkauf mit zumeist sogar sehr zinsgünstigen Finanzierungsangeboten. Bei einem Kredit trotz Elternzeit für den Wareneinkauf unter 1.000 Euro sind die Kredithürden gering. Eine saubere Schufa und ein Einkommensnachweis reichen in der Regel aus, um die wichtigsten Anschaffungen zu finanzieren.

Ist ein Darlehen zur freien Verfügung unumgänglich, wäre der Kredit von privat in der Elternzeit eine seriöse Alternative. Von Mensch zu Mensch spielt die Pfändbarkeit des aktuellen Einkommens eine geringere Rolle als für den Bankkredit. Soziale Aspekte, das Verständnis für die außergewöhnliche Situation, sind privaten Kleinanlegern nicht gleichgültig. Im Gegensatz zum Sachbearbeiter der Bank dürfen sie ein höheres Kreditrisiko eingehen.

In einem seriösen Rahmen lassen sich private Investoren auf schwierige Kreditwünsche über Smava oder Auxmoney ansprechen. Ein Kredit trotz Elternzeit von privat kann bewilligungsfähig sein, auch wenn Bankkredit verweigert wurde.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage