Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Der Kredit für Verheiratete kann, wird er zusammen beantragt, die Bonitätsgrenzen erweitern. Trotzdem müssen Ehepaare nicht zwingend auf finanziell eigenständige Entscheidungen verzichten. Eine Darlehensaufnahme ist ebenso gut möglich, ohne den Ehepartner einem Haftungsrisiko auszusetzen.

Worauf Verheiratete bei Finanzierungswünschen achten sollten, was im Fall einer Scheidung aus dem Kredit wird, haben wir für Sie zusammengestellt.

Kredit für Verheiratete – gemeinsame Wünsche

Der Sinn der Ehe ist, das Leben miteinander zu teilen, eine Familie zu gründen und Kindern das Leben zu schenken. Das Leben zweier Menschen wird eng miteinander verwoben. Gemeinsame Ziele werden gesteckt und lassen sich durch die gegenseitige Hilfe viel leichter erreichen, als im Alleingang. Ein typisches Ziel wäre das gemeinsame Haus. Erreicht werden soll es, noch bevor die Kinder das Licht der Welt erblicken. Beide Ehepartner arbeiten, sparen Geld an und legen damit den Grundstein für eine sichere Hausfinanzierung.

Bei der Hausfinanzierung bietet der Kredit für verheiratete Paare Chancen, positiv auf die Kreditzinsen einzuwirken. Die gemeinsame Bonität sorgt für eine höhere Kreditsicherheit, als bei einem einzelnen Antragsteller. Je geringer das reale Kreditrisiko ist, umso günstiger kann die Finanzierung angeboten werden. Zum unüberschaubaren Kreditrisiko wird das gemeinsame Darlehen ebenfalls nicht. Beide Ehepartner stehen gleichberechtigt im Grundbuch. Der Zahlungsverpflichtung stehen damit reale Eigentumsansprüche gegenüber.

Genutzt wird das Eigentum zusammen. Die gemeinsame Kredithaftung ist daher auch aus diesem Grund gerechtfertigt. Sogar im Fall einer Scheidung muss es nicht zu unüberwindlichen finanziellen Turbulenzen kommen. Das gemeinsame Haus kann verkauft werden. Jeder erhält seinen Überschussanteil zurück, sobald das Darlehen durch den Verkaufserlös getilgt ist. Bei den aktuell ständig steigenden Immobilienpreisen ist, zumindest nach einigen Jahren, von einem realen Wertzuwachs auszugehen. Es werden daher nicht nur Schulden, sondern ein Gewinn geteilt.

Gemeinsame Darlehenshaftung – Risiken

Nicht jeder Kredit für Verheiratete führt, wie das Hausbaudarlehen, zu einer überschaubaren Risikoteilung bei gleichen Gewinnchancen. Verweigert werden sollte die gemeinsame Haftung immer, wenn nur einer der Partner Nutznießer des Darlehens ist. Ein typisches Beispiel dafür, wenn die Bank versucht ein Kreditrisiko abzuwälzen, wären Darlehenswünsche für die Selbstständigkeit.

Ein Ehepartner macht sich Selbstständig der andere erzielt weiterhin sein Einkommen aus abhängiger Beschäftigung. Geht die Geschäftsidee schief, die reale Gefahr dafür ist nicht zu unterschätzen, haften trotzdem beide. Ist die Geschäftsidee erfolgreich, mag es zwar sein, dass die Gewinne beiden zugutekommen, doch eine Garantie dafür gibt es nicht. Kommt nun eine Scheidung hinzu, etwa die Hälfte aller geschlossenen Ehen wird geschieden, wird das Risiko unüberschaubar. Nur selten trennen sich Menschen, die den Bund für ein gemeinsames Leben geschlossen haben, ohne Rosenkrieg.

Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber es beim Kredit für Verheiratete freigestellt, ob eine gemeinsame Haftung eingegangen wird oder nicht. Durch die Heirat, auch im gesetzlichen Güterstand, wird nicht automatisch für die Zahlungsverpflichtungen des anderen gehaftet. Ausgenommen sind nur Verbindlichkeiten für Dinge des täglichen Lebens. (Beispielsweise der Kredit beim Bäcker). Nur, wenn gebürgt oder gemeinsam ein Darlehn beantragt wird, kommt es zur gemeinsamen Haftung.

Willkürliche gemeinsame Haftung – Kreditkonditionen der Bank

Ehepaaren machen es die Kreditinstitute nicht immer leicht, die gemeinsame Kredithaftung auszuschließen. Nicht unüblich ist es, ab einer willkürlich festgelegten Darlehenssumme, die Unterschrift beider Eheleute zu verlangen. Wird die gemeinschaftliche Kredithaftung abgelehnt, dann kann leider kein Darlehen eingeräumt werden. In diesem Fall wäre die Forderung der Bank nach einem Kredit für Verheiratete mit gemeinsamer Haftung sogar legitim.

Das Recht auf einen Kredit hat niemand. Über die Vertragsfreiheit bei Kreditgeschäften ist der Passus in den Kreditkonditionen geschützt. Die einzige Möglichkeit, die unfreiwillige Gemeinschaftshaftung auszuschließen, besteht durch den Anbieterwechsel. Nicht alle Kreditinstitute fordern die gemeinsame Haftung beim Kredit für Verheiratete.

Unterstützt werden könnte die Suche nach einem geeigneten Kreditgeber beispielsweise durch Vermittler oder Kreditportale. Besonders beim Kredit von privat darf von einer größeren Bereitschaft der Anleger ausgegangen werden, ein höheres Kreditrisiko zu akzeptieren.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage