Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Einen Kredit für die Steuernachzahlung aufzunehmen, kann jedem nur geraten werden. Wird die Steuerschuld vom Fiskus gestundet, berechnet der Staat die Zinsen und sattelt obendrein Säumniszuschläge auf. Ist es erst so weit, dann wird es richtig teuer.

Kredit für die Steuernachzahlung – Steuerschuldner in akuter Not

Wer gut verdient, der sollte seinen Beitrag zum Allgemeinwohl beitragen. Problematisch ist nur, dass das Geld oft bereits ausgegeben wurde, wenn das Finanzamt die Steuern fordert. Über die Gerechtigkeit des Steuersystems in Deutschland mag viel diskutiert werden, doch eines ist sicher. – Wird ein Kredit für die Steuernachzahlung benötigt, dann ist keine Zeit zu verschwenden. Vater Staat wird richtig raffgierig, wenn die Steuerschuld zu spät beglichen wird. Er berechnet ein Prozent der Steuerschuld als Säumniszuschlag und sattelt dann noch 0,5 Prozent Zinsen auf.

Wem 1,5 Prozent Finanzierungskosten preiswert erscheinen, hat den Bescheid nicht richtig gelesen. Der Betrag wird nicht jährlich, sondern – pro angefangenem Monat – in Anrechnung gebracht. Die Finanzierungskosten der Steuerschuld durch den Staat, ohne Strafen, betragen 18 Prozent im Jahr. Sogar der Geldhai aus der Hafenkneipe des Freitagskrimis ist preiswerter. Der begnügt sich, wie die Bank beim Dispo, mit einem Prozent Zinsen pro Monat.

Auf der Suche nach einem Kredit für die Steuernachzahlung sind zwei unterschiedliche Interessentengruppen. Selbstständige und leitende Angestellte, die einen Teil ihres Einkommens als unversteuerte Bonuszahlungen erhalten. Leichter einen Kredit zu fairen Zinsen zu erhalten haben es die Angestellten. Ihr Darlehen für die Steuerforderungen des Staates ist ein ganz normaler Ratenkredit.

Ratenkredit – Sparmodell für Steuerschulden

Gegen 1,5 Prozent Finanzierungskosten pro Monat hilft nur die Umschuldung auf einen Ratenkredit. Das günstigste Kreditangebot erhalten abhängig Beschäftigte üblicherweise von Direktbanken. Über einen Kreditvergleichsrechner lässt sich schnell ein passendes Kreditangebot entdecken. Gegenwärtig sind die effektiven Jahreszinsen so günstig, wie noch nie, seit der Einführung des Euros. Die Banken leihen sich das Geld für 0,15 Prozent von der EZB oder untereinander, über den Euribor, für 0,05 Prozent. (Stand Juni 2014). Zum Vergleich, bei der Einführung des Euros lag der Euribor bei etwa 5 Prozent.

Wie teuer der Kredit für die Steuer, über den Kreditvergleich ist, hängt von der Laufzeit und der benötigten Kreditsumme ab. Ein Kleinkredit mit einer Laufzeit von 12-36 Monaten, einer Kredithöhe zwischen 1.000 Euro und 3.000 Euro wäre die preiswerteste Kreditlösung. Angeboten wird der Kredit für die Steuernachzahlung zum bonitätsunabhängigen effektiven Jahreszins von 2,74 Prozent. Ist die Steuerschuld höher, steigt auch das Zinsniveau etwas an.

Müssten beispielsweise 10.000 Steuernachzahlung finanziert werden, dann wäre, bei einer Laufzeit von 60 Monaten, mit 4,69 Prozent Effektivzins zu kalkulieren. Die Finanzierungskosten könnten damit um 13,31 Prozent, im Vergleich zur staatlichen Stundung, gedrückt werden. Betroffen von Nachzahlungswünschen des Finanzamtes sind aber nicht nur leitende Angestellte und andere abhängig beschäftigte Arbeitnehmer. Unternehmer bleiben von den Steuernachforderungen ebenfalls nicht verschont. Ihre Kreditsituation ist allerdings nicht immer so unproblematisch, wie bei Angestellten.

Darlehen für die Steuerschulden – Unternehmerkredit

Die Kreditsituation für Selbstständige ist nicht mit den Kreditoptionen abhängig Beschäftigter vergleichbar. Einen Kredit für die Steuernachzahlung zu finden, fällt Unternehmern deutlich schwerer. Da das Finanzamt auf eine Steuernachzahlung drängt, kann von einem „positiven“ Einkommensteuerbescheid ausgegangen werden. Mag die Nachzahlung auch ärgerlich sein, so weist der Bescheid die positive Einkommenssituation des Unternehmers nach.

Barclaycard wirbt damit, dass der Kredit für Selbstständige, mit den letzten Einkommenssteuerbescheiden, nicht teurer ist als für abhängig Beschäftigte. Einen bonitätsunabhängigen Festzins weist das Geldhaus leider nicht aus. Der durchschnittliche Kreditnehmer, ermittelt über das repräsentative Beispiel, erhält seinen Kredit für 4,69 Prozent effektiven Jahreszins.

Alternativen zu Barclaycard, beim Kredit für die Steuernachzahlung als Unternehmer, könnten über Vermittler gefunden werden. Beispielsweise Bon Kredit bewirbt Selbstständige gezielt mit Ratenkreditangeboten. Außerdem wäre es möglich, eines der beiden großen etablierten Kreditportale für die Kreditsuche von privat einzuschalten. Smava und Auxmoney sind als seriöse Quellen für Risikokredite anerkannt. Bei guter Geschäftslage kann der Kredit für die Steuernachzahlung daher auch von privat gefunden werden.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage