Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Gut zu verdienen, bedeutet nicht automatisch, eine gute Kreditwürdigkeit nachweisen zu können. Probleme beim Kredit für Selbständige sind leider systembedingt vorprogrammiert, manchmal aber auch hausgemacht. Mit der richtigen Strategie und dem passenden Timing werden die Kredithürden überwindbar.

Kredit für Selbständige – das richtige Timing

Den Wunsch nach einem Kredit für Selbständige umzusetzen ist nicht immer gleichbleibend schwierig. Vergleichsweise einfach erfolgt die Kreditvergabe zum Aufbau des Geschäfts und nachdem der Beweis für die Bestandsfähigkeit des Unternehmens erbracht wurde. Zur Gründung kann jedem nur dringend angeraten werden, ein öffentlich gefördertes Gründungsdarlehen zu beantragen. Ansprechpartner für den Gründungskredit ist eine beliebige Geschäftsbank.

Die Bank übernimmt zwar die Finanzierung und Abwicklung des Kredites, doch sie steht dabei nicht allein. Das Gründungsdarlehen wird in Zusammenarbeit mit der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gewährt. Die KfW übernimmt gegenüber der Bank 90 Prozent des Haftungsrisikos. Sicherer, als durch den Staat verbürgt, kann eine Kreditvergabe nicht erfolgen. Entsprechend vielfältig sind die Angebote zur Finanzierung der Selbstständigkeit. Zu sparsam darf die Kreditplanung nicht erfolgen. Auf die Phase der einfachen Anfangsfinanzierung folgt eine lange Durststrecke.

Die vorausschauende Kreditplanung sorgt dafür, dass die Liquidität des Unternehmens möglichst langfristig gesichert wird. Dem Gründer stehen für das Antragsverfahren die Bank und ein Berater zur Seite. Der Berater wird auf Antrag von der KfW gleich mitfinanziert. Ohne seine Hilfe würden die meisten Unternehmensgründer im bürokratischen Sumpf des Antragsverfahrens buchstäblich versinken. Außerdem müssen jedem zukünftigen Unternehmer, neben dem Kredit für Selbständige der KfW, ein Besuch kaufmännischer Weiterbildungsmaßnahmen ans Herz gelegt werden. Angebote kommen von den Kammern und über Initiativen der KfW.

Ohne fundierte kaufmännische Vorbildung, nur mit einer 100 Euro FiBu bewaffnet, endet die Selbstständigkeit schnell in einem finanziellen Disaster.

Finanzierungsmöglichkeiten in den ersten fünf Jahren

Nach der Existenzgründung müssen sich der Selbständige und die Geschäftsidee auf dem Markt beweisen. Etwa fünf Jahre dauert es, sich einen Kundenstamm aufzubauen und die schweren Fahrwasser der Gründungsphase hinter sich zu lassen. Finanzierungsangebote in dieser Zeit sind Mangelware. Die Problematik einer neuerlichen Kreditvergabe, sogar bei hervorragenden Geschäftszahlen, liegt im gesetzlichen Regelwerk. Der Sachbearbeiter darf ein Darlehn nur einräumen, wenn die Rückzahlung gemäß § 18 Kreditwesengesetz als sicher gilt. Außerdem schränken die Abkommen von Basel seinen Entscheidungsspielraum ein.

Sicheres Einkommen nachzuweisen, damit die Voraussetzungen zu erfüllten, fällt in der Anfangszeit besonders schwer. Sicherheit könnten betriebswirtschaftlich aufbereitete BWA-Daten nachweisen. Nur, mit der Software und den Personalressourcen eines kleinen Unternehmens sind Schwierigkeiten vorprogrammiert. Unternehmerverbände definieren eine Unternehmensgröße von etwa 500 Personen als Größenordnung, für die sich eine passende Software und der Personalaufwand lohnen. Kleinere Betriebe können sich die Datenaufbereitung in Eigenregie schlicht nicht leisten.

Hilfreich kann in diesem Fall wieder die Unterstützung eines Unternehmensberaters sein. Zusammen mit dem Steuerberater kann er die Daten der Finanzbuchhaltung passend für betriebswirtschaftliche Belange aufarbeiten. Die Alternative, zum Kredit über die BWA, könnte durch Sachsicherheiten oder eine Bürgschaft geschaffen werden. Für Unternehmensinvestitionen, die zu mindestens 50 Prozent gesichert werden können, kommt auch wieder ein Ergänzungsdarlehen der KfW infrage.

Kredit für Selbständige – etablierte Unternehmer

Nach etwa fünf Jahren erfolgreicher Geschäftstätigkeit steigt das Vertrauen der potenziellen Kreditgeber. Zinsgünstig könnte nun eine Unternehmensinvestition oder ein Konsumentenkredit beantragt werden. Einen Kredit für Selbständige, auf dem Zinsniveau eines angestellten Arbeitnehmers, bewirbt beispielsweise Barclaycard.

Eingereicht werden müssen zur Kreditprüfung die Einkommenssteuerbescheide der letzten Jahre. Unternehmer, die den Nachweis der regelmäßigen Steuerzahlung erbringen können, qualifizieren sich damit zumeist gleichzeitig für einen Kredit.

Problemlösungen – Darlehen in der Selbstständigkeit

Einfach zur Bank zu gehen und ein Darlehen bewilligt zu bekommen, ist in der Selbstständigkeit schnell ein Problem. Kreditbedarf entsteht besonders häufig, wenn das Geschäft einmal nicht so läuft, wie es sollte.

Als Problemlösung bieten sich zwei Optionen an. Zum einen bewerben etablierte Vermittler, wie Bon Kredit, den Kredit für Selbständige. Die zweite Alternative wäre der Kredit von privat. Ratsam ist es, für den Kreditversuch auf eines der großen Portale, Smava oder Auxmoney, zurückzugreifen.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage