Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Der Bedarf nach einem Kredit für Referendare ist groß. Trotz des erfolgreichen Studienabschlusses darf nicht mit zu hoher Erwartungshaltung an die Kreditsuche herangegangen werden. Welchen Einschränkungen zu erwarten sind, wie Probleme lösbar werden, fasst der Beitrag in kurze Worte.

Kredit für Referendare – Kredit in der Ausbildung

Referendare haben das Studium erfolgreich absolviert. Der Kreditbedarf nach dem Auszug aus der Studentenwohnung ist oft groß. Trotzdem ist die Ausbildung noch nicht abgeschlossen. Erst muss das Referendariat erfolgreich absolviert werden, danach die zweite Staatsprüfung und dann erst wird das Berufsziel erreicht. Etwas besser als bei Studenten sind die Chancen auf einen Kredit für Referendare trotzdem. Während des Referendariats muss nicht zum Nulltarif gearbeitet werden. Es wird ein regelmäßiges Einkommen erzielt.

Dieses Einkommen schafft zunächst die grundsätzliche Voraussetzung, um überhaupt kreditwürdig zu sein. Eine Bezahlung ist mehr als gerechtfertigt. Die geleistete Arbeit entspricht dem Level einer voll ausgebildeten Fachkraft. Nur das Praxiswissen soll im Referendariat erworben und vertieft werden. Leider entspricht die Vergütung der Arbeit längst nicht den späteren Einkommensaussichten, aber zumindest werden die Pfändungsfreigrenzen überschritten. Ob ein einfacheres Kreditverfahren zu erwarten ist oder Probleme lauern, das hängt von verschieden Faktoren ab.

Zum einen spielt die Berufswahl und die damit verbundenen Zukunftsaussichten eine wichtige Rolle. Die Referendarzeit ist befristet. In einigen Berufen ist, vorausgesetzt das zweite Staatsexamen wird bestanden, von einer einfachen Arbeitsplatzsuche auszugehen. Bei zeitlich befristeten Arbeitsbedingungen reagieren alle Kreditinstitute sehr zurückhaltend. Chancen schnell in den Beruf zu finden haben beispielsweise Juristen. Schwieriger wird es für Lehrer. Lehrer werden zwar politisch als „Mangelware“ definiert, doch tatsächlich gehört schon Glück dazu, ohne Umzug eine schnelle Anstellung zu finden.

Kreditangebote an Referendare – Chancen und Probleme

Das regelmäßige Einkommen befähigt dazu, geliehenes Geld zurückzahlen zu können. Eine direkte Auswirkung hat es auf den Dispo oder die Chance eine Kreditkarte mit Überziehungsrahmen zu erhalten. Bei Kurzzeitkreditangeboten sind die meisten Kreditinstitute sehr großzügig. Leider ist diese Art der Finanzierung sehr teuer. Ohne ein Mindestmaß an Zurückhaltung verderben die hohen Zinssätze sehr schnell die „gute Laune“. Eine Kontoüberziehung kostet im bundesweiten Durchschnitt etwa 13 Prozent effektiven Jahreszins.

Das Kartenlimit der Kreditkarte auszuschöpfen und in Raten zurückzuzahlen ist oft sogar noch deutlich teurer. Bei einem Zinssatz von etwa 14,5 Prozent fangen die meisten Kreditkartenanbieter an. Zum Vergleich dazu wäre ein Ratenkredit „fast“ geschenkt. In Höhe des Kreditvolumens eines üblichen Disporahmens für Referendare könnte der Ratenkredit zum effektiven Jahreszins von 1,99 Prozent abgeschlossen werden. Mit einer Laufzeit von bis zu 36 Monaten könnte gegenwärtig zu diesem Zinssatz finanziert werden.

Leider ist ein Kredit für Referendare mit langem Zahlungsziel nicht so einfach zu erhalten. Ratenkredit gewähren Kreditinstitute üblicherweise nur, wenn ein unbefristetes Arbeitsverhältnis nachweisbar ist. Das Referendariat entspricht damit leider nicht den gewünschten Vorgaben.

Problemlösungen – Kredit für Referendare

Reguläre Kreditinstitute gewähren Ratenkredite nur, wenn die Rückzahlungsfähigkeit über die gesamte Laufzeit sicher erscheint. Gewöhnliche Hausbanken, aber auch Direktbanken, versuchen Kreditrisiken auszuschließen. Ein Risikoausschluss aus Sicht der Bank wäre es, wenn ein solventer Mitantragsteller oder Bürge die Haftung für den Kredit mitträgt.

Alternativ wäre eine zinsgünstige Finanzierung möglich, wenn nur eine sehr kurze Laufzeit vereinbart würde. Der Kredit wäre damit zurückgezahlt, bevor das Referendariat beendet ist. Soll ein Kauf mit dem Kredit für Referendare finanziert werden, könnte auch ein klassischer Waren- oder Versandhauskredit infrage kommen. Unter dem Aspekt der Verkaufsförderung und der kleinen Kreditsumme fällt die Kreditprüfung zumeist sehr mild aus. Eine saubere Schufa und die Vorlage einer EC-Karte können bereits zur Bonitätsprüfung ausreichen.

In schwierigeren Fällen kann die Hilfe von Experten zum Darlehen für Referendare verhelfen. Ansprechbar wären Kreditvermittler und Kreditportale auf den Finanzierungswunsch. Die Zukunftsperspektiven in die Waagschale der Kreditentscheidung zu legen, ist beim Kredit von privat meist wirkungsvoller als beim Bankkredit. Private Investoren bewerten den Kredit für Referendare nach eigenen Maßstäben. Die gute berufliche Zukunftsperspektive kann den Ausschlag für eine Darlehensvergabe geben.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage