Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Ein Kredit für die künstliche Befruchtung bedient elementare Lebenswünsche. Kein Urinstinkt ist tiefer verwurzelt, als der Wunsch nach einer eigenen Familie mit Kindern. Mit welcher Unterstützung dabei von der Krankenkasse zu rechnen ist, kann vom Träger und sogar vom Wohnort abhängig sein. Die wichtigsten Fragen dazu, wie viel Eigenanteil veranschlagt werden muss, welche Finanzierung sich anbietet, haben wir für Sie aufgearbeitet.

Kredit für die künstliche Befruchtung – die ersten drei Versuche

Verantwortungsbewusste junge Paare schaffen zunächst die Grundlagen, bevor die Familienplanung an Stellenwert gewinnt. Der gezielte Wunsch, eigenem Nachwuchs das Licht der Welt zu schenken, spielt vor allem reifere Paare eine große Rolle. Die wichtigsten Anschaffungen, für ein „gemütliches Nest“ sind vollbracht, nun darf die Karriere etwas in den Hintergrund treten. Trotz aller Bemühungen, von der genauen Liebesplanung bis zum Traumurlaub unter Palmen, will sich der Erfolg oft trotzdem nicht einstellen. Vor allem jenseits der 35 wird es Zeit zu handeln. Klappt der natürliche Weg nicht, könnte eine künstliche Befruchtung zur ersehnten Schwangerschaft führen.

Von gesicherten finanziellen Verhältnissen ist ein Kredit für die künstliche Befruchtung keine Bonitätsfrage. Die Behandlungskosten geben Ärzte mit 2.000 bis 2.500 Euro an. Davon trägt, sein 2004, die Krankenkasse in allen Bundesländern mindestens 50 Prozent. In einigen Bundesländern geben Land und Bund noch weitere 25 Prozent hinzu. Im passenden Bundesland wohnend, von einer In-Vitro-Fertilisation (IVF) für etwa 2.000 Euro ausgehend, wären gerade einmal 500 Euro selbst aufzubringen. Das Geld darf sogar steuerlich abgesetzt werden. Der Eigenanteil reduziert sich damit noch weiter.

Außerdem könnte der Eigenanteil sogar ganz eingespart werden, wenn die richtige gesetzliche Krankenkasse gewählt wurde. Abweichend von der gesetzlichen Vorgabe sind mittlerweile einige Krankenkassen bereit, den Kinderwunsch wieder zu 100 Prozent zu unterstützen. Vorausgesetzt, das Paar ist verheiratet und die Altersgrenzen werden eingehalten.

Finanzierung der künstlichen Befruchtung – ohne Krankenkasse

Sofort von deutlich spürbarem Finanzierungsdruck können privat Versicherte betroffen sein, unverheiratete Paare oder Paare außerhalb der Altersgrenzen. Es wird sogar von Paaren berichtet, die nur die Ehe eingegangen sind, um die von der Krankenkasse unterstützen Versuche wahrzunehmen. Mehrheitlich steht der Wunsch nach einem Kredit für die künstliche Befruchtung am Ende einer langen, leidvollen Vorgeschichte. Leider gibt es beim Schwangerschaftsversuch keine Erfolgsgarantie. Drei Versuche oder in Ausnahmefälle vier Versuche garantieren den ersehnten Nachwuchs nicht. Nun stehen reale 2.000 Euro oder 2.500 Euro Eigenanteil der künstlichen Befruchtung unter Finanzierungsvorbehalt.

Günstig für die Eigenfinanzierung sind die aktuellen Zinsangebote für Finanzierungswünsche bis zu 3.000 Euro Kredit. Die viel geschmähte Leitzinspolitik der EZB hat sich besonders positiv bei Kleinkrediten mit einer Laufzeit von maximal 36 Monaten ausgewirkt. Der Kreditvergleich zeigt ein aktuelles Finanzierungsangebot, beim Kredit für die künstliche Befruchtung, für 1,99 Prozent Effektivzins. Würden 2.000 Euro auf 12 Monate finanziert, berechnet der Kreditvergleich die monatliche Ratenhöhe mit 168,45 Euro.

Lange zu warten, das Geld erst anzusparen lohnt sich ebenfalls nicht. Finanzierungskosten von 21,43 Euro rechtfertigen zumindest nicht, ein wertvolles Jahr länger mit dem Kinderwunsch zu warten.

Alternative Finanzierungsangebote – Familienkredit oder Onlineangebot?

In den einschlägigen Foren berichten Paare häufig davon, dass sie sich über das Problem der Kinderlosigkeit auf Familientreffen ausgetauscht haben. Sofort waren alle Angehörigen betroffen und sicherten ihre finanzielle Unterstützung zur Durchführung einer IVF oder ICSI zu. Leider berichten anschließend fast ebenso viele Paare vom Rückzug der „Financiers“.

Der Kredit aus der Familie ist daher mehrheitlich keine gute Alternative beim Kredit für die künstliche Befruchtung. Trotzdem können Familienmitglieder dazu beitragen, dass auch in schwieriger Bonitätslage ein zinsgünstiger regulärer Kredit bewilligungsfähig bleibt. Als solventer Bürge für das Darlehen einzustehen kostet, wenn der Schuldner ordnungsgemäß zurückzahlt, keinen Cent. Die Bürgschaft sorgt aber dafür, dass der Traum von einer vollständigen Familie mit Kindern erfüllbar bleibt.

Soll der Kredit für die künstliche Befruchtung von privaten Geldgebern finanziert werden, empfiehlt es sich eher, ein etabliertes Kreditportal einzuschalten.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage