Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Auf einen Kredit für Kleinunternehmer möchten weder nebenberuflich Selbstständige noch Selbstständige in der Aufbauphase verzichten. Vorrangig werden Darlehen zum Unternehmensaufbau und zur fortlaufenden Unternehmensfinanzierung gesucht.

Mit Informationen begleitet der Beitrag Ihre Kreditsuche und zeigt mögliche Lösungsansätze.

Kredit für Kleinunternehmer – Unternehmer als Gründer

Die wichtigste Phase, um mit einem Kredit die Unternehmenszukunft einzuleiten, ist die Gründungsphase. Es ist immer besser klein anzufangen und groß herauszukommen, als umgekehrt. Viele Unternehmer entscheiden sich, zunächst im Nebenerwerb tätig zu werden. Die Unternehmensgründung als Kleinunternehmer hat viele Vorteile. Der größte Vorteil ist, anfangs noch die gesamte Buchhaltung einfach in Eigenregie führen zu dürfen. Weder die Abgabetermine für die Umsatzsteuervoranmeldung noch strenge Buchhaltungsregeln schränken Kleinunternehmer ein. (Befreiung nach § 19 UStG). Eine einfache Gewinn- und Verlustrechnung reicht dem Finanzamt aus.

Auf einen Kredit für Kleinunternehmer zur Unternehmensgründung muss trotzdem nicht verzichtet werden. Über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) wird auch die Gründung von kleinen Unternehmen im Nebenerwerb gefördert. Einzige Voraussetzung ist die sichere Planung, aus dem Nebengewerbe später das Haupteinkommen zu erwirtschaften. Kleinunternehmer mit einem Jahresumsatz von weniger als 17.500 Euro kommen damit in den Genuss zinsgünstiger ERP-Darlehen.

Der Antragsweg beim ERP-Darlehen für Kleinunternehmer unterscheidet sich nicht wesentlich vom ERP-Darlehen im großen Stil. Es ist lediglich etwas schwerer zu begründen, warum zunächst nur klein angefangen werden soll, statt gleich alles von Anfang an zukunftsorientiert aufzubauen. Beantragt wird das ERP-Darlehen über die Hausbank oder eine Direktbank.

Wird der Kredit für Kleinunternehmer von der KfW bewilligt, wird nicht zwischen Neben- oder Haupterwerb unterschieden. Die gewährten Kreditkonditionen sind gleichermaßen günstig, wie für den sofortigen Einstieg als Vollzeitunternehmer. Die Kreditvergabe muss nicht mit sofortigen hohen Umsatzzahlen flankiert werden.

Kleinunternehmer – strategische Vorteile für gesundes Wachstum

Ein angestrebter Jahresumsatz von 17.500 Euro klingt im ersten Moment als sehr kleines Umsatzziel. Trotzdem wird jeder Unternehmer schnell feststellen müssen, wie schwer es gerade am Anfang ist, Kunden zu gewinnen. Ohne Geld für Werbung und den Wareneinkauf auszugeben, kommt kein Unternehmer aus. Auf ein ERP-Darlehen zu verzichten, einfach das private Girokonto für Wareneinkäufe zu belasten, ist trotzdem nicht ratsam.

Der hohe Dispozins vernichtet schnell die ohnehin kleinen Gewinne bei niedrigen Umsätzen. Verkauft wird am Anfang fast immer über den Preis. Mit 10 Prozent kalkulatorischem Roherlös müssen die meisten Kleinunternehmer auskommen. Würde das Unternehmen kostenfrei geführt, entspricht dies einem Gewinn vor Steuern von 1.700 Euro jährlich. Ein teurer Kredit für Kleinunternehmer würde diesen potenziellen Gewinn wieder auffressen – zumeist noch, bevor er überhaupt entsteht.

Die wichtigste Finanzierungsquelle sind die Zulieferer. Dauerhaft kann ein Zahlungsziel zwischen 30 Tagen und 90 Tagen rein netto vereinbart werden. Diese Zeit muss ausreichen, damit die Ware einmal komplett umgeschlagen wird. Einen hohen Lagerbestand dürfen sich Kleinunternehmer, wenn das Unternehmen gewinnorientiert geführt wird, nicht erlauben.

Privaten Kredit zum Unternehmerkredit wandeln – legal?

Mit einem Gewinn von 141,66 Euro monatlich (siehe Umsatzbeispiel), sind Kleinunternehmen zumeist nur im Nebenerwerb überlebensfähig. Eine Kreditwürdigkeit lässt sich aus diesem Gewinn nicht ableiten. Möglich wäre es jedoch, einen Kredit als Privatmann zu beantragen.

Das Darlehen würde durch das hauptberufliche Einkommen gesichert. Es einfach in einen Kredit für Kleinunternehmer umzuwidmen wäre denkbar, ist jedoch bei nahezu allen Konsumentendarlehen ausgeschlossen.

Das Risiko lauert, wenn etwas schief laufen sollte. Aus der guten, zinsgünstigen Finanzierungsidee, kann schnell ein handfester Kreditbetrug nachweisbar werden. Die Kreditbedingung zu lesen, einen Anbieter zu wählen, der die Darlehensverwendung nicht auf den privaten Konsum beschränkt, wäre dringend anzuraten.

Alternativen zum Konsumentendarlehen finden

Hilfestellung zur Kreditsuche könnten Kleinunternehmer von Vermittlern erhalten. Etablierte Kreditvermittler bieten Darlehn für Gewerbetreibende an, die über das Arbeitseinkommen zu sichern und im Gewerbe einzusetzen sind.

Ein Kredit für Kleinunternehmer könnte außerdem durch die Kreditvermittlung eines Portals gefunden werden. Smava und Auxmoney schaffen die Voraussetzungen dafür, einen Kredit von privat für Kleingewerbetreibende seriös und legal zu erhalten.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage