Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Die Energiekosten steigen oft und fallen selten. Ein Kredit für das Heizöl sorgt für finanziellen Spielraum, wenn eingekauft werden soll. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt den Kredit zu beantragen? Wäre es sinnvoll nur kleine Mengen anzukaufen und auf ein Darlehen so ganz zu verzichten.

Mit den wichtigsten Fragen zum Heizölkauf und seiner Finanzierung haben wir uns näher beschäftigt. Was dabei zutage gefördert wurde, wie Sie am Besten sparen können, lesen Sie im Beitrag.

Kredit für das Heizöl – Timing entscheidet

Der größte Teil der Energiekosten im Haushalt entfällt auf die Heizung. Haushalte, die an die öffentliche Gasversorgung angeschlossen sind, haben keine Möglichkeit durch geschickten Einkauf zu sparen. Anders ist die Situation, wenn Heizöl in den Tanks des Hauses lagert. In diesem Fall trifft der Kunde die Entscheidung, zu welchem Zeitpunkt gekauft werden soll. Bares Geld kann gespart werden, wenn die Heizölbestellung zum richtigen Zeitpunkt erfolgt.

Stellen sich nur drei Fragen:

– wann ist der richtige Zeitpunkt,
– wie viel Heizöl wird bestellt,
– mit welchem Kredit für das Heizöl wird finanziert?

Die schwierigste Frage betrifft den richtigen Zeitpunkt. Die Heizölpreise schwanken jeden Tag. Wichtig wäre es, sich fortlaufend zu informieren. Hilfestellung bieten dafür Preisvergleichsportale. Über die hinterlegten Statistiken lassen sich der vergangene günstigste Heizölpreis und saisonale Schwankungen erkennen. Ein realistisches Preisgefühl, außerhalb des Gefühls – es ist wieder teuerer geworden – kann entwickelt werden.

Einsetzen lassen sich die gewonnenen Erkenntnisse ebenfalls auf vielen Portalen. Wird ein bestimmtes Preisniveau erreicht, schickt das Portal automatisch eine E-Mail. Es kann dann sofort und „zum Wunschpreis“ Heizöl bestellt werden. Einfluss auf den Preis hat außerdem die Menge des benötigten Brennstoffes. Ohne einen Kredit für das Heizöl auszukommen, wäre möglich, wenn nur kleinste Mengen bestellt würden. Sinnvoll wäre allerdings das genaue Gegenteil. Sich mit den Nachbarn abzusprechen und gemeinschaftlich zu bestellen, senkt die Einkaufskosten deutlich. Je größer das Bestellvolumen ist, um so günstiger wird der Preis.

Heizölkauf finanzieren – Möglichkeiten

Zur Finanzierung des regelmäßig wiederkehrenden Heizölkaufes bieten sich verschiedene Modelle an. Traditionell fließt, wie bei Mietern, jeden Monat eine feste Summe für die Heizkosten auf ein Sparbuch. Der Vorteil dieser Methode zeigt sich nach 12 Monaten. Jederzeit kann nun der durchschnittliche Jahresbedarf bestellt werden, ohne sich dafür zu verschulden. Nachteilig wäre, dass auf günstige Einkaufspreise für den vollen Tank weniger Rücksicht genommen werden kann. Wird zu früh bestellt, wenn das Heizöl gerade preiswerter ist, reicht das Geld noch nicht um die Tanks zu füllen.

Noch unflexibler wird das Ansparmodell, wenn mit den Nachbarn zusammen bestellt werden soll. Eine Alternative wird vom Heizölhandel angeboten. Mit der Bestellung sofort zahlbar wäre die Hälfte der Lieferung. Der Rest wird auf sechs Monatsraten finanziert. Außerdem bietet der Heizölhandel an, wenn noch kein Bedarf besteht, bereits vorzusparen. Vorteil dieses Einkaufsmodells wäre der zumeist zinslose Kredit für das Heizöl. Nachteilig auf den Einkaufspreis wirkt sich die Festlegung auf eine bestimmte Anbietergruppe aus. Preisschwankungen zwischen den Ölmultis können nicht mehr ausgenutzt werden und machen die Zinsersparnis schnell zunichte.

Die zumeist preiswerteste Lösung besteht darin, einen Kredit für das Heizöl aus dem Internet aufzunehmen. Ab 1,99 Prozent könnte das Darlehen als Kleinkredit finanzierbar sein. Die Laufzeit darf allerdings 12 Monate nicht übersteigen, denn im nächsten Jahr sind die Tanks schließlich wieder leer. Würden 2.000 Euro Brennstoffkredit aufgenommen, lautet die monatliche Rate 168,45 Euro. Insgesamt würden nur 21,43 Euro Finanzierungskosten zu tragen sein.

Tipp für Sparfüchse beim Heizölkredit:

Nicht jedes Jahr wird gleich viel Energie verbraucht, außerdem ist der Energiepreis nicht immer im Sommer besonders günstig. Manchmal lohnt sich das Tanken im Frühjahr, manchmal erst im Herbst. Den Kredit für das Heizöl erstmalig im Frühjahr zu beantragen, ihn bis zum Heizölkauf aufs Sparbuch zu legen, garantiert immer zum richtigen Zeitpunkt liquide zu sein.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage