Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Mit dem Kredit für die Einrichtung dürfen Sie bei den Zinsen sparen und sich geschmackvoll einrichten. Finanzierungsangebote könnten vom Möbelhaus, der Hausbank oder einer Direktbank aus dem Internet stammen. Welcher Anbieter finanzieren darf, sollten die Kreditkonditionen, Rabattangebote und Zinssätze entscheiden.

Mit Anregungen und Informationen unterstützt Sie der Beitrag bei Ihrer Wohnungseinrichtung und der Finanzierung.

Kredit für die Einrichtung – Sparsamkeit an der richtigen Stelle

Eine Wohnung oder ein Haus ist kein rein zweckorientierter Witterungsschutz. Der private Wohnraum muss viel Ansprüchen gleichzeitig genügen, damit aus der Unterkunft ein Zuhause wird. Zweckdienlichkeit, dass der Wind nicht durch die Fenster pfeift, sollte als selbstverständlich vorausgesetzt werden. Außerdem muss der Zuschnitt der Räumlichkeiten die grundsätzlichen Voraussetzungen für behagliches Wohnen schaffen. Bereits durch die Farbgebung der Räumlichkeiten, das Setzen eines Blickfangs, lässt sich viel erreichen. Darauf abgestimmt, den Farben und der Größen der Räume angepasst, runden die Einrichtung und Accessoires das Gesamtbild ab.

Ganz so preiswert, wie erhofft, ist die Ausstattung mit passendem Mobiliar leider fast nie. Der Kredit für die Einrichtung, wenn es schön werden soll, wird unvermeidlich. Trotzdem reicht es nicht aus, einfach nur die Seiten virtueller Möbelhäuser aufzurufen und zusammenzuzählen. Auf Bildern sehen die Möbel immer schön aus. Leider lassen sich Qualitätsmöbel und Ramsch nur unterscheiden, wenn sie persönlich in Augenschein genommen werden. Der Weg zum nächsten Möbelhaus bleibt niemandem erspart, vorausgesetzt, die Wohnungseinrichtung soll geschmackvoll und qualitativ hochwertig sein.

Die Einrichtung der Wohnung sagt für Freunde und Fremde viel über die Bewohner aus. Allenfalls in der Studentenwohnung sind unzusammenhängendes Stückwerk, schlechte Verarbeitung und grobe Gestaltungsfehler verzeihbar. Neben der persönlichen Behaglichkeit hängt damit auch das Öffentlichkeitsbild der Bewohner von der Wohnungsausstattung ab. Gespart werden darf in erster Line an den Zinsen beim Kredit für die Einrichtung, jedoch nicht an der Qualität.

Zusammenhängend einrichten – Sparen ohne Qualitätsverlust

Nicht an der Qualität der Einrichtungsgegenstände zu sparen bedeutet nicht, keine Sparoptionen beim Möbelkauf wahrzunehmen. Ausstellungsstücke verbleiben immer nur für kurze Zeit dem Publikum zur Besichtigung zugänglich. Anschließend werden sie verkauft. Soll beispielsweise die Küche neu eingerichtet werden, eine passende Küchenzeile wird entdeckt, kann sie vielleicht auch direkt erworben werden. Vielfach ist es außerdem möglich, sich Ausstellungsstücke zu reservieren. Es dauert dann zwar einige Wochen bis zur Lieferung, doch dafür winkt ein hoher Preisnachlass.

Statt auf gute Einbaugeräte eines Markenherstellers zu verzichten, musste nur etwas Zeit mitgebracht werden. Ob das Möbelhaus den Kredit für die Einrichtung übernehmen darf, hängt nicht nur vom Zinssatz ab. Durch die Barzahlung lassen sich zusätzliche Rabattangebote wahrnehmen. Die häufig beworbene zinslose Finanzierung rechnet sich zumeist nicht, wenn mögliche Barzahlungsrabatte ausgeschöpft werden können. Die Frage, wer finanzieren darf, können nur der Taschenrechner und der Online-Kreditvergleich beantworten.

Einrichtungsdarlehen, beispielsweise zum Kauf einer schönen Ledergarnitur, fallen bis zu 3.000 Euro Kreditbedarf, online besonders zinsgünstig aus. Ab 1,99 Prozent bonitätsunabhängigem Zinssatz geht es los. Schnellzahler dürfen, bei 6.000 Euro Kredit für die Einrichtung sogar noch zusätzlich etwas sparen. Angeboten wird ein Kredit, bei dieser Summe und 12 Monaten Laufzeit, zum bonitätsunabhängigen Effektivzins von 1,98 Prozent. Ganze 63,96 Euro würde die Bank in diesem Fall für die Finanzierung berechnen.

Möbelkauf mit kleinem Budget – schwache Bonität

Im Zusammenhang mit einem großen Umzug verlangt ein Kredit für neue Möbel der persönlichen Bonität oft etwas zu viel ab. Eine neue Einrichtung wäre zwar, besonders im Zusammenhang mit einem Umzug, anzuraten, doch die Gesamtkosten übersteigen das Budget. Hilfestellung, damit die Zinsforderungen möglicher Kreditgeber nicht ausufern, könnte ein solventer Bürge bieten.

Seine gute Bonität erlaubt es regulären Kreditanbietern, weiterhin günstige Zinssätze einzuräumen. Eine Alternative zum Bürgen, beim Kredit für die Einrichtung trotz eingeschränkter Bonität, könnten außerdem Vermittler und Kreditportale bieten. Private Investoren und Spezialanbieter sind bereit, ein höheres Kreditrisiko einzugehen, als reguläre Banken.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage