Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Bildung zum Nulltarif ist nur der schulischen Erstausbildung vorbehalten. Später muss gezahlt werden, manchmal ist sogar ein Kredit für die Abendschule nötig, um das Bildungsziel zu erreichen. Wie Sie am Kredit und nicht der Ausbildungsqualität sparen, woran zu denken ist, haben wir für Sie zusammengefasst.

Kredit für die Abendschule – Bildungsziele selbst finanzieren

Die fundierte schulische und berufliche Ausbildung erlaubt es, Lebensziele zu erreichen. Ohne einen Kredit für die Abendschule wären viele Bildungsinteressierte finanziell überfordert. Darüber hinaus nimmt die Weiterbildung einen stetig steigenden Stellenwert ein. Ohne regelmäßige Weiterbildungsmaßnahmen ist das Wissen schnell nicht mehr aktuell. Der Arbeitsplatz kann durch mangelnde Eigeninitiative sogar gefährdet sein.

Das Angebot der Aus- und Weiterbildungslehrgänge ist groß. Es beginnt mit der Volkshochschule, setzt sich über Qualifikationsangebote der Industrie und Handwerkskammern bis hin zum Fernstudium fort. Bezahlt werden muss das Erreichen des neuen Bildungszieles in den meisten Fällen selbst. Nur für Arbeitslose und Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen den Beruf wechseln müssen, lassen sich Kostenträger finden. Beneiden sollte diese Lernwilligen niemand um den Kostenträger. Der soziale Kahlschlag in Deutschland lässt progressiv handelnden Menschen kaum die finanzielle Luft zum Atmen.

Ein Kredit für die Abendschule ist trotz der sozialen Veränderungen nicht immer notwendig, um fehlende Abschlüsse nachzuholen. Beispielsweise bietet die Volkshochschule (VHS) eine sehr preiswerte Möglichkeit den Hauptschulabschluss nachzuholen. Pro Semester (6 Monate) betragen die Kursgebühren nur 50 Euro. Wie viele Semester notwendig sind, um den Abschluss nachzuholen, entscheidet sich über die Abgangsklasse. Wer nach dem siebten Schuljahr die Schule verlassen hat, muss mit vier Semestern für das Nachholen des Hauptschulabschlusses rechnen.

Zum Meister in der Abendschule

Schwieriger wird die Finanzierung der Abendschule, wenn ein Meisterkurs belegt wird. Mit nur 50 Euro Kursgebühren kommt niemand beim berufsbegleitenden Meisterkurs weiter. Für die etwa 1.100 Stunden Unterrichtsstunden bis zur Meisterprüfung berechnet die IHK beispielsweise 4.150,00 Euro Teilnahmegebühren zzgl. Lernmittel und Prüfungsgebühren. Im Handwerk können sich die Ausbildungskosten, bei sehr teuren Meisterstücken, sogar verdoppeln.

Überhastet muss trotzdem nicht nach einem Kredit für die Abendschule gesucht werden. Die Ausbildung erfolgt berufsbegleitend. Bei den Teilnahmegebühren darf Ratenzahlung vereinbart werden. Die Ratenzahlungen lassen sich, praktisch wie bei einem Kreditvertrag, oft in kleine Zahlungen aufteilen. Lediglich zum Ende der Ausbildung kann ein Ratenkredit für die Abendschule notwendig werden. Das Meisterstück darf nicht aus preiswerten Reststücken gefertigt werden. Es symbolisiert die erworbenen Fähigkeiten und wird später nicht selten als Ausstellungsstück für die Eigenwerbung genutzt.

Ein Darlehen über 3.000 Euro ist, als Kredit für das Meisterstück, nicht zu hoch angesetzt. Zur Finanzierung geeignet wäre ein Kleinkredit aus dem Kreditvergleich im Internet. Bonitätsunabhängig kann der Kredit für das Meisterstück, bei 3.000 Euro Kreditvolumen, für 1,99 Prozent beantragt werden. Mit einer Laufzeit von 36 Monaten sind die monatlichen Ratenzahlungen tragbar, auch wenn nicht sofort eine Meisterstelle eingenommen wird. Angeboten wird der Kredit mit einer monatlichen Ratenhöhe von 85,89 Euro. (Stand: Juni 2014, Quelle: kreditvergleich.com).

Finanzierung der Abendschule – schwierige Bonitätslage

Bildungschancen dürfen nicht von der persönlichen Bonität abhängen. Von diesem Leitbild ist die Politik leider immer weiter abgerückt. Trotzdem bieten sich, auch bei schlechterer Bonität, Finanzierungsangebote für die Aus- und Weiterbildung. Berufsbegleitend wäre das Studium an einer Fern-Akademie eine Möglichkeit sich weiterzubilden. Teilzahlungsmöglichkeiten, ähnlich wie bei der berufsbegleitenden Meisterausbildung, bieten auch die Fernakademien, ohne auf die persönliche Bonität zu streng zu schauen.

Neben öffentlicher Ausbildungsförderung, beispielsweise dem Bildungskredit, können außerdem Vermittler einen Kredit für die Abendschule – trotz Bonitätsproblemen – finden. Finanziert würde das Darlehen als Ratenkredit ohne Zweckbindung durch einen Spezialanbieter für Risikokredite.

Eine weitere Alternative zur Finanzierung der Abendschule bieten private Geldgeber. Ansprechbar sind private Investoren auf einen seriösen Ratenkredit über die anerkannten Kreditportale Auxmoney und Smava. Ein Kredit für Abendschule ist ein gesellschaftlich anerkannter Kreditwunsch und bietet Zukunftsperspektiven. Eine Kreditvergabe trotz schlechter Schufa ist daher nicht pauschal ausgeschlossen.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage