Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Mit einem Kredit für 60 Jährige soll für den Ruhestand alles richtig vorbereitet werden. Nicht immer ist bei jungen Senioren zur Eile geraten. Nur, wer ein Haus bauen möchte, muss sich sputen. Für den Kredit ohne Schufa sind 60 Jährige leider schon zu spät dran.

Kredit für 60 Jährige – den Ruhestand gut vorbereiten

In einem Lebensalter von 60 Jahren rückt der Ruhestand spürbar näher. Viele planen den Ausstieg aus dem Arbeitsleben schon etwas früher, als es der Gesetzgeber gern hätte. Aber, einige wenige Jahre soll noch gearbeitet werden. Damit ist der richtige Zeitpunkt erreicht, sich eingehend mit den Bedürfnissen des Alters auseinanderzusetzen. Oft soll ein neues Auto angeschafft werden. Etwas hochwertiger darf das Fahrzeug gern sein, es muss schließlich lange halten. Der Wohnraum wird noch einmal schick eingerichtet und für den altersgerechten Bedarf umgebaut.

Der Kredit für 60 Jährige kann, bei ausreichender Bonität, noch einmal fast alle Wünsche realisierbar machen. Probleme könnte es, aufgrund des Alters, nur bei sehr großen Investitionen, wie beispielsweise dem Hausbau geben. Darüber hinaus schränkt das Alter lediglich die Kreditvergabe ohne Schufa ein. Der Auslandskredit wird nur bis einem Lebensalter von 58 Jahren bewilligt. Sorgen, den gewünschten Neuwagen nicht mehr finanzieren zu können, muss sich aber niemand machen. Altersgrenzen werden erst kurz vor dem Erreichen des Ruhestands ein Thema.

Ist das altersgerechte Wohnen der Anlass zur Kreditsuche, bietet die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) langfristige und zugleich zinsgünstige Finanzierungen an. Der Staat berücksichtigt den Wunsch vieler Senioren, möglichst lange selbstbestimmt leben zu dürfen. Im Fokus der Umbaumaßnahmen steht das barrierefreie Wohnen. Stufen werden rollstuhlgerecht zur „Rollbahn“ verändert. Türen müssen verbreitert werden, damit der Rollator in den Wohnräumen nutzbar bleibt. Besonders viel ist im Badezimmer zu ändern. Auf die tägliche Dusche kann nicht verzichtet werden. Altersgerecht ist das Duschen im Sitzen auf einem speziellen Rollstuhl.

Kreditprobleme – wann wird es schwierig?

Zum Problem kann der Kredit für 60 Jährige werden, wenn der Arbeitsplatz verloren wurde. Spätestens mit 50 Jahren wird die Jobsuche zum Spießrutenlauf. Wer zwischen 50 und 60 seinen Arbeitgeber wechseln musste, erhält zumeist keinen unbefristeten Arbeitsvertrag mehr. Außerdem leiden durch den Arbeitgeberwechsel die Chancen, ein ordentliches Einkommen zu erzielen. Das wirkt sich auf die Altersbezüge und die Kreditwürdigkeit aus.

Reguläre Kreditanbieter setzten praktisch immer ein unbefristetes Arbeitsverhältnis zur Kreditvergabe voraus. Probleme können außerdem entstehen, wenn ein Kredit mit längerer Laufzeit beantragt werden soll. Wird die Rentenkasse die spätere Altersversorgung übernehmen, muss der Kredit zumeist vor Renteneintritt abgezahlt sein. Die Rente reicht, durchschnittlich erhalten Rentner in Deutschland etwa 825 Euro Netto-Rente, nicht zur Kreditrückzahlung aus. Spätere Pensionäre erhalten etwa das Dreifache des Ruhestandsgeldes eines Rentners. Sie haben damit keine Sorgen, ein längerfristiges Darlehen zu erhalten.

Probleme kann es auch geben, wenn beim Kredit für 60 Jährige eine Restschuldversicherung gewünscht wird. Sinnvoll kann der Versicherungsschutz so nah am Ende des Arbeitslebens sein. Viele Berufe werden im zunehmenden Alter zur gesundheitlichen Belastung. Sich vor den finanziellen Folgen einer dauerhaften Erkrankung oder der Arbeitslosigkeit zu schützen, ist sinnvoll. Neben Prämien, die mit zunehmendem Alter steigen können, ist vor allem die Altersgrenze vieler Versicherungsgesellschaften für 60 Jährige ein Problem.

Problemlösungen – Kredit für 60 Jährige

Kommt es bei regulären Kreditanbietern zu Bewilligungsproblemen, muss der Kredit zusätzlich gesichert werden. Seriöse Sicherheiten lassen sich durch die Verpfändung eines hohen Sachwertes, beispielsweise eines bezahlten Hauses oder eines Bürgens erbringen. In der Regel ist das Problem so gelöst und günstige Zinssätze bleiben zugängig.

Seriöse Problemlösungen, die auch ohne Bürgen oder Sachsicherheiten möglich sind, bieten Vermittler und Kreditportale. Ein Kredit für 60 Jährige eines Risikofinanzierer oder von privat, muss trotzdem nicht unbezahlbar sein. Viel wichtiger, als der günstigste Zinssatz kann es sein, überhaupt einen seriösen Kredit wahrnehmen zu dürfen. Leichter wird die Kreditaufnahme in zunehmendem Alter leider nicht mehr.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage