Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Eine Finanzierung für Alleinerziehende ist nicht immer leicht zu erhalten. Bewilligungsprobleme können bei allen regulären Kreditanbietern von der Hausbank bis zur Direktbank vorkommen. Trotzdem gibt es Möglichkeiten die Kredithürden zu umschiffen.

Finanzierung für Alleinerziehende – schwierige Finanzlage

Alleinerziehende sind in allen Bereichen des Lebens auf sich selbst gestellt. Sie müssen für sich und die Kinder den Haushalt organisieren. Nebenher die Kinder rechtzeitig zur Schule oder in den Kindergarten bringen, bei Hausaufgaben helfen und obendrein noch berufstätig sein. Nur die Berufstätigkeit bietet das Einkommen, das für die individuelle finanzielle Freiheit unverzichtbar ist. Es schafft die grundsätzlichen Voraussetzungen zur Darlehnsvergabe. Trotzdem ist es eine Expertenaufgabe, in Vollzeit zu arbeiten und gleichzeitig die Familie zu managen.

Genau an diesem Punkt setzen die Probleme für bei der Finanzierung für Alleinerziehende ein. Erzielt werden muss, damit eine Kreditvergabe reibungslos verlaufen kann, ein ausreichendes Einkommen. Mit einer Teilzeitstelle können nur hoch qualifizierte Arbeitnehmer ein tatsächlich ausreichendes Einkommen erwirtschaften. Ein weiteres Problem ist, für die Kreditvergabe zählt nur das als sicher geltende Arbeitseinkommen. Kindergeld oder andere soziale Leistungen des Staates sind unpfändbar, der Kreditsachbearbeiter kann dieses Einkommen daher nicht anerkennen.

Beim Unterhalt hat der Sachbearbeiter einen gewissen Spielraum. Trotzdem ist auch der Unterhalt kein wirklich sicheres Einkommen. Kommt er vom Amt, ist es eine Sozialleistung. Zahlt der ehemalige Partner, ist das Einkommen trotzdem nicht sicher. Gerade nach einer Trennung wird immer zuerst am Unterhalt „gespart“. Das ist selbstverständlich nicht legal, aber was hilft es Recht zu haben, wenn plötzlich das Geld ausbleibt. Angesichts dieser Gesamtsituation sind die Ermessensspielräume des Sachbearbeiters gering. Bewilligen kann er eine Finanzierung für Alleinerziehende nur, wenn ausreichend pfändbares, sicheres Einkommen nachgewiesen wurde.

Ist das nicht der Fall, kann er vielleicht beim Dispo einmal ein Auge zudrücken. Für eine Ratenkreditvergabe muss er jedoch zusätzliche Sicherheiten verlangen.

Kreditwürdigkeit herstellen – Kreditvoraussetzungen

Die Kreditwürdigkeit leitet sich von der Bonitätsaussage des Scores, der sauberen Schufa, dem Einkommen und der Haushaltsrechnung ab. Wo der Schuh drückt, kann der Sachbearbeiter mitteilen, es lässt sich aber auch ganz leicht selbst herausfinden. Die Bonitätsaussage der Schufa kann kostenlos einmal im Jahr erfragt werden. Die Schufa teilt alle nötigen Informationen mit. Ob das Arbeitseinkommen ausreicht, um sich für ein Darlehen als Alleinerziehender zu qualifizieren, ist ebenfalls leicht zu ergründen. Die notwendigen Vergleichszahlen liefert die aktuelle Pfändungstabelle.

In der aktuellen Version veröffentlicht die Tabelle sowohl Wikipedia als auch verschiedene Schuldnerberatungen. Die aktuellen Zahlen zu kennen, ist wichtig, da sie immer wieder an die realen Gegebenheiten angepasst werden. Auf die beiden genannten Faktoren hat kaum jemand Einfluss. Das Einkommen kann nicht beliebig erhöht werden, wahrheitsgemäße Schufa-Angaben sind nicht löschbar. Einfluss genommen werden kann nur auf die Haushaltsrechnung. Gespart werden muss dabei nicht an den Lebensmitteln. Sie werden pauschal veranschlagt. Aber – Versicherungsbeiträge, Mobilfunkverträge und vieles mehr ist beeinflussbar.

Eine negative Haushaltsrechnung kann durch die Kündigung von unnötigen Verträgen durchaus zum positiven gewendet werden. Damit wären dann die Voraussetzungen geschaffen, damit eine Finanzierung für Alleinerziehende problemlos bewilligungsfähig würde. Klappt es so nicht, müssen reguläre Kreditangebote trotzdem nicht aufgegeben werden. Möglich wäre es, einen Bürgen oder Mitantragsteller zu benennen. In diesem Fall trägt der solvente Bürge das Kreditrisiko mit. Wieder werden reguläre Darlehensangebote bewilligungsfähig.

Risikokredit für Alleinerziehende

Der Anbieterwechsel kann ebenfalls zu einer Finanzierung für Alleinerziehende führen, wenn risikobereite Anbieter angesprochen werden. Möglich wäre die Kontaktaufnahme zu Banken, die einen Risikokredit vergeben, über etablierte Vermittler. Ein seriöser Vermittler wird immer das Kreditangebot vorschlagen, mit dem der Darlehensnehmer besonders günstig finanziert.

Die zweite Möglichkeit wäre es, sich mit dem Finanzierungswunsch an Smava oder Auxmoney zu wenden. Angesprochen werden können so private Geldgeber. Bei der Finanzierung für Alleinerziehende von privat können unpfändbare Sozialleistungen hilfreich sein. Sie sind zwar nicht pfändbar, doch zur Ratenzahlung befähigt das Geld.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage