Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Der Wunsch, nach einem günstigen Darlehen für Familien, reicht von der Erfüllung des Lebenstraums vom eigenen Haus bis zum Konsumentenkredit. Für welche Vorhaben staatliche Unterstützung die Finanzierung für Familien verbilligt, welche Probleme lauern können, erfahren Sie im Beitrag.

Darlehen für Familien – große und kleine Finanzierungswünsche

Der Wunsch nach einem Darlehen für Familien ist vielschichtig. Finanzielle Unterstützung mit günstigen Zinssätzen und reduzierten Bonitätsanforderungen wären für alle Finanzierungsvorhaben einer Familie wünschenswert. Familien mit Kindern sind permanent mit Kosten konfrontiert, die durch steuerliche Vergünstigungen und das Kindergeld nicht aufgewogen werden. Trotzdem sind gerade Familien mit Kindern gesellschaftspolitisch besonders wichtig.

Ohne nachwachsende Generationen bricht das gesellschaftliche Gefüge endgültig auseinander. Wie dramatisch die Situation bereits heute ist, lässt sich an der permanenten Rentendebatte ablesen. Auskömmliche staatliche Renten können nicht mehr bezahlt werden, die Gesellschaft entwickelt sich zurück. Aus der vorbildlichen Sozialen Marktwirtschaft von einst ist ein Sparstaat geworden. Sozialleistungen wurden bis zur Unkenntlichkeit gekürzt. Bezieher sozialer Leistungen werden konsequent vom Staat unter Druck gehalten, um durch Streichungen zusätzliche Ausgaben zu sparen.

Darlehensangebote für Familien mit vergünstigten Konditionen sind, trotz des hohen Bedarfs und der sozialen Notwendigkeit, nicht flächendeckend auffindbar. Besondere Zinsförderungen für Familien bietet der Staat nur im Rahmen der Baufinanzierung und des Erwerbs einer Immobilie. Beantragt wird die zusätzliche staatliche Unterstützung über die Förderprogramme der Länder. Jedes Bundesland legt eigene Grenzwerte fest und setzt außerdem Schwerpunkte, welche Familien gefördert werden.

Eine allgemeine Aussage, wer die Förderkredite beanspruchen darf, welche Zinskonditionen und Zuschüsse bewilligt werden, ist daher bundesweit nicht zu treffen. Die regionalen Unterschiede reichen bis auf die Gemeindeebene. Einige Gemeinden vergeben besonders verbilligte Baugrundstücke, um die Ansiedlung von Familien zu unterstützen.

Finanzierungsangebote für Familien – Konsumentenkredit

Die meisten bauen nur einmal im Leben. Viel häufiger, als auf verbilligte Baugelder, sind Familien auf günstige Konsumentendarlehen angewiesen. Ein speziell verbilligtes Darlehen für Familien mit Kindern zum Konsum gibt es leider nicht. Familien sind auf die gleichen Kreditangebote angewiesen, wie Singles oder Haushalte ohne Nachwuchs. Die einfachste Möglichkeit, ein günstiges Darlehen für den Finanzierungswunsch zu entdecken, bieten Kreditvergleiche.

Kreditvergleichsrechner sind auf Konsumentenkredite spezialisiert. Sie erlauben es, eine große Zahl unterschiedlicher Kreditangebote auf einen Blick zu vergleichen. Abhängig von der benötigten Kreditsumme, eine ausreichende Bonität vorausgesetzt, sind Konsumentenkredite gegenwärtig besonders zinsgünstig. Die massive Reduzierung der Leitzinsen ist längst auf dem Kreditmarkt spürbar geworden. Besonders zinsgünstige Kreditangebote sind daher längst keine bonitätsabhängigen Lockangebote mehr.

Mit Zinssätzen, die vor wenigen Jahren noch undenkbar gewesen wären, machen besonders Kleinkredite auf sich aufmerksam. Ein Kleinkredit über 1.000 bis 3.000 Euro fällt dabei besonders auf. Angeboten wird das Darlehen, mit einer Laufzeit von 12 – 36 Monaten, zum bonitätsunabhängigen effektiven Jahreszins von 1,99 Prozent. Als Darlehen für Familien ist der Kleinkredit nicht nur zinsgünstig, er deckt außerdem den häufigsten Kreditbedarf. Ohne Zweckbindung könnte das Girokonto endlich umgeschuldet werden. Ebenso könnte das Geld in neue Möbel für das Kinderzimmer, Renovierungsarbeiten oder die Instandsetzung des Familienautos investiert werden.

Kredit für Familien mit Kindern – Probleme

Familien mit Kindern stehen immer vor einer besonderen Herausforderung, wenn ein Darlehen benötigt wird. Besonders eng wird es, wenn der Sachbearbeiter die Pfändbarkeit des Arbeitseinkommens prüft. Jedes Familienmitglied verschiebt, mit seinem Bedarf, die Pfändungsfreigrenze deutlich nach oben. Soziale Leistungen des Staates darf der Sachbearbeiter nicht berücksichtigen.

Ohne das Kindergeld als Einnahme in Anrechnung bringen zu können, kann es problematisch beim Darlehen für Familien werden. Trotz sauberer Schufa und einer positiven Haushaltsrechnung lehnt der Kreditsachbearbeiter den Antrag ab. Alternative Kreditquellen, die ein erhöhtes Kreditrisiko akzeptieren müssen gefunden werden.

Ansprechpartner auf einen Kredit für Familien mit Kindern könnten etablierte Vermittler sein. Darüber hinaus bieten die Kreditportale Smava und Auxmoney faire Chancen auf ein seriöses Darlehen für Familien von privat. Private Investoren sind bereit, ein höheres Kreditrisiko einzugehen. Außerdem bewerten sie die Möglichkeit der Ratenzahlung – über das Kindergeld – anders, als eine reguläre Bank.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage